C-Wurf

Die Eltern
Arwen My Dogmiracle Dancing Dreamweaver Van De Weeward
Arwen Arwen Tank Tank
Black Pearls of Mainhatten James Bond
X
Iris z Rockova

Arwen: SHSB/LOS 6988644
Wurfdatum: 01.01.2011
Zuchtwert: 99 / 96 / 95
HD: B/B ED: 0/0 Schultern OCD: frei,
LS-ÜGW: 0
PRA / RD / HC: frei, 02.06.2013
PRA: frei durch Eltern
EIC: N/N frei durch Eltern
HMLR: N/N frei durch Eltern
RD / OSD: N/N frei (Optigen)
HNPK: N/M Träger
SD2: N/N frei
Formwert: vorzüglich, vollzahnig
Wesenstest: Luzern, 11.03.2012 mit Höchstpunktzahl bestanden (99/99)

Showresultate:
Welpenklasse: 1 x vv, 2 x vv1
Jüngstenklasse: 1 x vv3
Jugendklasse: 3 x sehr gut, 2 x v3, 2 x v2 (mit Jugend reserve CAC)
Offene Klasse: 3 x vorzüglich
Portrait Arwen
Hunt Club Claview Supernova At Belquest
X
Junior CH Undercover Secret Lady V/D Weeward

Tank: 10/R1275
Wurfdatum: 04.08.2010

HD: A/A ED: 0/0

PRA / RD / HC: frei, August 12
PRA: frei (Optigen)
EIC: N/N frei
HMLR: (Myopathie) frei über Eltern
RD / OSD: N/N frei über Eltern
HNPK: N/N
SD2: N/N
vollzahnig



Showresultate:
German Junior Champion
Sieger Niedersachsen


...




Welpen geboren am 05.11.2013
Ahnentafel C-Wurf

Puzzledream Charming Camiro
Camiro
Puzzledream Charming
Cliff

Cliff
Puzzledream Charming Chaplin
Chaplin
Puzzledream Charming Cory
Cory
Puzzledream Charming Carlo
Carlo
Puzzledream Charming Cassie
Cassie
Puzzledream Charming Camie
Camie


Welpenjournal
Woche 1: 5.11.2013-11.11.2013

Nach 60 Tagen im Bauch von Mama Arwen beschlossen wir: 60 Tage sind genug! Also fingen wir an zu zappeln so dass auch Mama meinte das geht so nicht weiter. So kamen wir also am 5. November in den frühen Morgenstunden zwischen 2.35 Uhr und 7.02 Uhr zur Welt. Zuerst die Buben und dann die Mädchen. Mama Arwen beschloss uns im Wohnzimmer zur Welt zu bringen. Das war auch Nadine, der zusätzlichen Hebamme und Helena sicher recht. Dort hatte es mehr Platz und war mehr Licht als im Welpenzimmer. Als alle da waren, zogen wir mit Mama in die Wurfboxe ins Welpenzimmer wo es schön gemütlich warm ist. Seither wohnen wir also da.

C-Wurf C-Wurf

In dieser 1. Woche sind wir schon seeeehr viel gewachsen. Unsere Bändeli musste Helena schon zweimal wechseln. Wir haben zwischen 310g und 410 g zugenommen. Die meisten haben das Geburtsgewicht schon verdoppelt. Mama Arwen hat also genug Milch für uns alle, damit wir gross und stark werden.
Wenn Mama Arwen mal aus der Wurfkiste geht um zu Fressen und mal aufs Hundeklo muss, rücken wir ganz nah zusammen und geben uns gegenseitig warm. Das nennt man Kontaktliegen. Jeder will dann oben sein und da gibt es manchmal ein langes "grugsen" , gurren und quietschen bis jeder seinen Platz hat. Ausser Trinken, Schlafen und Wachsen und uns von Mama putzen zu lassen, damit wir "Bisele und Gagele" können, machen wir noch nichts. Unsere Augen und Ohren sind noch zu. Riechen können wir aber sehr gut. So finden wir auch immer zu Mamas Milchbar.

C-Wurf C-Wurf C-Wurf

C-Wurf C-Wurf C-Wurf C-Wurf

Oben seht ihr uns in der Reihenfolge, wie wir geboren wurden.

Heute mussten wir noch zur Pedicure. Die Krälleli waren schon ziemlich lang. Diese können Mamas Milchbar verletzten und zu Entzündungen führen. Deshalb müssen sie regelmässig geschnitten werden. Nächsten Montag geht's weiter mit der 2. Woche. Lasst euch überraschen!
Woche 2: 12.11.2013-18.11.2013

Auch wenn unsere Hauptbeschäftigungen immer noch Schlafen und Trinken sind, ist doch einiges in dieser 2. Woche mit uns in der Entwicklung passiert. Unsere Krallen wachsen ebenso schnell wie wir. Diese mussten schon wieder geknipst werden. Unsere Beinchen werden kräftiger und die ersten Gehversuche auf vier Pfoten klappen manchmal schon ganz gut. Nur das mit dem Gleichgewicht lässt noch zu wünschen übrig. Manchmal purzeln wir noch ganz schön durch die Wurfkiste.
Das Geburtsgewicht haben wir verdreifacht. Schon wieder brauchten wir grössere Bändeli: Mr Hellgrün bekam ein hellblaues Bädeli, da Helena kein hellgrünes Halsband gefunden hat!
Wir alle haben die Augen bis Redaktionsschluss schon ein wenig geöffnet. Helena meint wir sehen aus wie kleine Chinesen! Bis Morgen können wir sicher alle sehen. Mama Arwen erkennen wir aber sofort am Geruch. Wenn sie in die Nähe der Wurfkiste kommt, werden wir ganz kribbelig und versuchen uns schon mal in gute Position zu bringen, damit wir dann schnell an einer guten Zitze sind. Der Konkurrenzkampf ist ja schliesslich gross!

C-Wurf

Mama Arwen geht jetzt öfters aus der Wurfkiste und lässt uns einen Moment alleine. Sie ist eine moderne Mutter und will zwischendurch wieder arbeiten. Das macht sie im Moment noch im Garten. Helena oder Thomas verstecken ihr dann ein paar Dummys, die sie dann suchen geht und voller Freude zurückbringt. Wir kuscheln uns dann ganz fest an den weissen Panter.

C-Wurf

Ihr seid sicher alle gespannt auf unsere Namen! Ja, wir wurden am 13. November getauft. Die Namen findet ihr im C-Wurf bei unseren Portraits.

C-Wurf

Am 16. November wurden wir das erste Mal entwurmt und das drei Tage hintereinander. Das müsse sein, meinten unsere Menschen, damit wir kein Bauchweh bekommen. Diese Paste war aber so scheusslich. Das muss ja die Würmer töten!

Im Wäschekörbli haben wir keinen Platz mehr. Thomas meinte auch, dass dies nicht mehr Tierschutzgerecht sei wenn wir so zusammengepfercht in diesem Korb warten müssen, bis unser Bettli frisch bezogen ist! Nächste Woche muss ein grösserer Korb her, sonst protestieren wir!

C-Wurf C-Wurf
Also wie ihr seht, uns geht es prima und wir freuen uns auf die nächste Woche. Bis bald eure Charming's
Woche 3: 19.11.2013-25.11.2013

Liebe Puzzledream Fans
Schon sind wir drei Wochen alt. Uns geht es gut! Das Leben ist so schön. Wir können tapsig gehen! Wir können sehen und hören! Wir müssen jetzt unsere Stimmen testen. Bellen, knurren, fiepen, gurren alles muss ausprobiert werden. Manchmal ist es ganz schön laut. Unsere Menschen sagen aber wir seien sehr zufriedene Welpen.

C-Wurf C-Wurf

Wir haben viel Hunger! Wir können Bisi und Gagi machen ohne dass uns Mama leckt. Und es ist schön Geschwisterchen zu haben mit denen man herumtollen kann und sie beim Schlafen als Kopfkissen brauchen.

C-Wurf C-Wurf C-Wurf

Wir können schon gut klettern. Zwei von uns sind schon aus dem Wäschekorb geklettert und haben eine Bauchlandung gemacht. Einer ist auch schon aus der Wurfkiste gefallen als er zu Mama wollte, die davor stand. Damit ist jetzt Schluss! Helena hat den höheren Laden montiert! Wir bekamen alle ein schönes Halsbändeli und wurden zusätzlich am Fell in der gleichen Farbe markiert, damit es unter uns ja keine Verwechslungen gibt. Zum Teil sind wir im Gewicht sehr ähnlich und wenn wir das Halsbändeli beim Spielen verlieren würden, könnten uns unsere Menschen nicht mehr unterscheiden.

C-Wurf C-Wurf C-Wurf

Mama Arwen geniesst zwischendurch das Draussen im Garten sein mit Bayla und Eleen. In dieser Woche war auch noch Tante Tanée ein paar Tage hier. Am Donnerstag hat es das erste Mal geschneit und das finden alle Hunde toll! Die Menschen auch, welche Hunde haben, die Anderen weniger! Sicher können wir auch bald in den Schnee.

C-Wurf

Wir wiegen jetzt zwischen 1320 und1720 Gramm. Mama hat also immer noch genug Milch für uns alle. Am Ende dieser Woche gab es das erste Mal ein Hackfleischkügeli. Zuerst leckten wir ganz langsam daran. Da es so gut roch, versuchten wir es mal in den Mund zu nehmen. Mhhh das ist lecker. Plötzlich war es schwupdibup weg! Ach es war ja auch nur sooo mini klein.
Ja das war's dann auch schon wieder für diese Woche, aber die Nächste kommt bestimmt! Bis bald!
Woche 4: 26.11.2013-2.12.2013

Es geht weiter...die 4. Woche ist schon zu Ende! Wir sind viel gewachsen und Thomas musste die Sicherheitsleisten in der Wurfkiste abmontieren. Wir hatten keinen Platz mehr darunter. Dafür haben wir jetzt mehr Platz in der Wurfkiste. Auch bekamen wir anfangs der Woche einen kleinen Vorgarten. Dieser wurde sogar Mitte Woche vergrössert. Wir werden täglich schneller im Laufen und das koordinieren aller vier Beine funktioniert auch schon viel besser. Wir machen kleine Kämpfli miteinander, tragen kleine Plüschtiere herum, kriechen durch lange Tunnel, greifen Geschwisterchen an, knabbern an Mamas Ohren und Pfoten. Wir haben jetzt Zähne und die lernen wir zu gebrauchen. Die Zehen und Finger der Besucher sind die beliebtesten Objekte zum reinbeissen!
Wir reagieren auf verschiedenen Geräusche vom Staubsauger und Radio, Musikdose und das Bellen von Eleen und Bayla und Mama Arwen und natürlich auf die verschiedenen Stimmen der Menschen. Sei es von Besuchern oder von den Menschen die täglich um uns herum sind.
Diese Woche bekamen wir, wie gesagt schon einige Besuche von unseren zukünftigen Besitzern, die uns auf den Schoss nahmen, streichelten und kraulten. Jeder hat einen anderen Geruch und das ist gut so. Wir gewöhnen uns so an viele verschiedene Menschen ob gross oder klein und das hilft uns zu gut sozialisierten Hunden heranzuwachsen.

C-Wurf C-Wurf C-Wurf

Bayla, unsere grosse Schwester kommt oft zu uns an den Vorgarten und will mit uns spielen. Wir versuchen sie in die Schnauze zu beissen. Sie findet das noch lustig...aber wartet mal bis nächste Woche, dann wird es ernst!

C-Wurf C-Wurf

Wenn Mama in die Nähe kommt, werden wir sofort wach und sehr lebendig! Wir laufen ihr jeden Schritt nach und versuchen an die Zitzen zu gehen. Es dauert immer erst eine ganze Weile bis sie endlich still steht. Sie wechselt immer etwas ab, manchmal steht sie, manchmal legt sie sich ganz entspannt hin, und ab und zu sitzt sie. Grad wie es ihr wohl ist. Wenn sie steht hat sie nicht viel Zeit für uns. Dann geht sie nach dem Putzen unserer Bisi und Gagi gleich wieder ihren anderen Beschäftigungen nach. Wenn sie sich aber gemütlich in die Wurfkiste legt, dann dürfen wir nuckeln so lange wir wollen. Dann schnarcht sie friedlich vor sich hin und wir dürfen über sie drüber klettern, an den Ohren knabbern und mit ihr kuscheln. Manchmal spielt sie auch mit uns. Sie zeigt uns wie man kleine Kartonrollen in Kleinstteile zerlegt ohne die Teile zu fressen. Sie sagt uns aber auch mit Knurren wenn wir ein Spielzeug nicht haben dürfen, das sie gerade hat.

C-Wurf C-Wurf C-Wurf

Nachts kommt Mama Arwen immer noch ein/zweimal in die Wurfkiste damit wir trinken können. Tagsüber nimmt sie sich zwei/drei Stunden Zeit für sich zwischen den Mahlzeiten. Bis jetzt brauchten wir noch keine zusützliche Milch. Mamas Milch reicht noch für alle. Wir nahmen gut zu! Unsere Gewichte sind am Ende dieser Woche zwischen 1800g und 2310g. Das Geburtsgewicht haben wir alle schon längst vervierfacht!
So als Abschluss seht ihr noch ein paar Impressionen von dieser vierten Woche. Wir Charming's wünschen allen Puzzledream Fans eine schöne Woche und wir freuen uns wenn ihr auch nächste Woche wieder dabei seid!

C-Wurf C-Wurf C-Wurf

C-Wurf C-Wurf C-Wurf

C-Wurf C-Wurf C-Wurf

Woche 5: 3.12.2013-9.12.2013

Liebe Leute Die 5. Woche ist schon um...das heisst, dass wir leider schon mehr als die Hälfte von unserem Aufenthalt bei den Puzzledream's hinter uns haben.
Im Moment werden wir gut auf unser Leben in unseren neuen Familien vorbereitet. Laufend bekommen wir Besuch von unseren zukünftigen Familien, Freunden und Nachbarn.

C-Wurf C-Wurf C-Wurf

Wir sind in den Wintergarten umgezogen. Das heisst tagsüber jedenfalls. Da bekommen wir einiges von draussen mit. Wenn die Sonne schön scheint, so wie in den letzten Tagen am Nachmittag, ist das Fenster geöffnet und da kommen allerlei Geräusche an uns heran. Natürlich waren wir die ganze Woche mindestens einmal täglich kurz draussen. Manchmal dürfen wir sogar unsere grosse Mittags Mahlzeit mit Welpenmilch und bestem Mousse für Welpen draussen essen. Danach dürfen auch Bayla und Eleen und Mama Arwen zu uns in den Welpengarten kommen. Am Samstag war Tanée hier. Auch sie hat Freude mit uns zu spielen.

C-Wurf C-Wurf C-Wurf C-Wurf

Im Wintergarten hat es mehr Platz und neue Spielsachen und Geräte. Die Hängebrücke ist sehr beliebt und auch der Welpentunnel ist ein super Platz um darin gemütlich zu schlafen. Es war für uns gar kein Problem durch diesen dunklen Tunnel zu laufen.

C-Wurf C-Wurf C-Wurf C-Wurf

Ach, das mit der Geschwisterliebe ist so eine Sache! Zum kuscheln brauchen wir einander. Doch gibt es zwischendurch auch richtige Machtkämpfli mit heftigem Geknurre. Mama Arwen hat das gar nicht gerne. Sie kommt immer schnell herbei geeilt wenn es zu grob zu und her geht.

C-Wurf C-Wurf C-Wurf C-Wurf

C-Wurf C-Wurf

Manchmal schreit einer oder eine heftig, weil ein anderer oder andere ihn ins Ohr beisst und daran schüttelt! Auch dann ist Mama schnell zur Stelle. Ansonsten ist Mama nicht mehr so viel um uns herum. Sie kommt noch ein paarmal am Tag zum Säugen zu uns. In der Nacht sind wir im Welpenzimmer (Büro). Da kommt sie noch einmal kurz zu uns.

C-Wurf C-Wurf C-Wurf C-Wurf

Oh, das haben wir fast vergessen zu schreiben...Wir hatten Besuch aus Prag. Die Züchter von unserer Mama Arwen waren hier und haben uns verwöhnt. Sie brachten coole Spielsachen und sind immer lange bei uns im Welpenauslauf gesessen. Wir durften ihnen auf den Schoss klettern, in die Fersen und Zehen beissen...ah nein das eben nicht! Sie machten viele Fotos von uns. Auf diese müsst ihr leider noch ein bisschen warten. Sie müssen zuerst bearbeitet werden. Aber Helena wir sie euch sicher nicht vorenthalten.
Und Bayla unsere grosse Halbschwester war am Sonntag an der Retriever Weihnachtsausstellung und hat die Jugendlasse Hündinnen gewonnen. Sie kam ganz stolz nach Hause und hat uns das erzählt. Sicher sind wir auch so schön wie sie!
So, nun freuen wir uns auf die nächste Woche und sind gespannt was da noch alles Neues dazu kommt. Bis bald eure Puzzledream Charming's
Woche 6: 10.12.2013-16.12.2013

Hallo Miteinander
Sicher wartet ihr schon gespannt auf das Welpenjournal der 6. Woche. Leider waren wir in dieser Woche nicht mit Sonne verwöhnt worden. Sie zeigte sich sehr wenig und wir waren lieber Drinnen. Unser Essen bekommen wir aber immer Draussen, damit wir dann auch schön unsere grossen und kleine "Geschäftchtchen" draussen machen. Unser Welpengarten im Wintergarten wurde jeden 2. Tag vergrössert und es gab immer wieder neue Spielsachen, die uns zu neuen Spielchen animierten. Zum Beispiel eine kleine Petflasche, die Lärm machte wenn man sie herumspickte, ein kleines Plüchtierchen dass wir von Besuchern bekamen und sehr beliebt ist zum "Seilziehen", ein Glockenzug, wo wir zum Essen läuten können. Nur leider funktioniert es nicht immer, dass dann das Essen kommt!

C-Wurf C-Wurf

Gegen Ende der Woche wurde uns Draussen der grosse Auslauf aufgemacht, damit wir alles beschnüffeln konnten. Dort hat es auch ein grosses Wackelbrett, dass sofort von uns ausprobiert werden musste. Helena bastelte für uns noch ein Mobile mit Büchsen und Deckeln, dass auch ganz schön Lärm macht wenn man daran herumreisst. Auch nehmen wir jetzt alles wahr, das sich bewegt. Die flatternden Bänder am Sonnenschirm, das Windrad, den Windsack usw. werden von uns manchmal lange bestaunt und dann langsam in "Angriff" genommen.
An einem Nachmittag war etwas länger Sonne. Das nützten wir aus, um einmal ein Sonnenbad an der frischen Luft zu nehmnen und unser Schönheitsschlaf draussen zu machen. Bayla und Eleen und Mama Arwen sind oft mit uns im Auslauf und sie sind gute Spielkameraden.

C-Wurf C-Wurf C-Wurf

C-Wurf C-Wurf C-Wurf

Mama Arwen kommt jetzt wieder mehr zu uns. Leider dürfen wir nicht immer an ihre Milchbar! Sie ist sehr konsequent mit uns. Wenn sie nicht will, dann will sie nicht, da können wir es noch so oft versuchen. Sie ist manchmal ganz schön rabiat mit uns. Unsere Menschen finden das aber in Ordnung! Schliesslich bekommen wir jetzt 4 Mal am Tag Welpenfutter. Anfangs Woche noch aus dem Futterring und als wir dann fast keinen Platz mehr hatten mit unseren Köpfen, bekamen wir jedes ein eigenes Geschirr in der Futterbar. So bekommt auch jeder gleichviel.

C-Wurf C-Wurf C-Wurf

Nachts schlafen wir jetzt auch im Wintergarten. Wenn der Schwedenofen nicht mehr eingeheizt wird, wird die Heizung eingeschaltet und es ist gemütlich warm in unserer Schlafkiste wo wir eng zusammen kuscheln und die ganze Nacht durchschlafen. Mama brauchen wir nicht mehr. Sie kommt dann am Morgen gleich zu uns und lässt uns nach dem guten Welpen- Frühstück noch Mama Milch trinken.

C-Wurf C-Wurf C-Wurf

Wie ihr seht, geht es uns gut. Wir sind jetzt alle zwischen drei und vier Kilo. Das Geburtsgewicht haben wir also verzehnfacht!
Jetzt wissen wir auch zu wem wir kommen werden. Unsere neuen Familien besuchen uns regelmässig und wir können mit ihnen spielen und schmusen.
Woche 7 und 8 : 17.12.2013-30.12.2013

Liebe Fans
Aus Zeitmangel wurde die 7. und 8. Woche zusammengelegt.
Also es ist einiges los hier bei den Puzzledream's. Leider müssen wir auch berichten, dass es drei von uns Anfangs 7. Woche nicht so gut ging. Die drei hatten ziemlich starke Bauchkrämpfe. Einer von uns musste sogar zum Tierarzt. Dieser konnte aber nichts Schlimmes feststellen. Unsere Menschen machten für alle Magen- Darm Tee und extra Futter für sensible Hunde. Wir bekamen auch Alle 8 Mal am Tag zu Essen und das jeder einzeln in der Küche, damit wir nicht so schnell herunterschlingen und nur kleine Portionen und Homöopathische Globuli die schnell wirkten und es den Dreien schnell wieder besser ging. Wahrscheinlich kam alles, weil wir bei Mama Arwen an den Zitzen so schnell tranken und dabei auch Luft schluckten. Helena und Thomas sind froh, dass es nichts Schlimmeres war. Jetzt geht es uns aber wieder sehr gut.
Wir sind eine aufgestellte, verrückte Bande die gerne Besucher empfangen und mit grossen und kleinen Leuten gerne spielen.
Wir haben jetzt den ganz grossen Garten zur Verfügung und nutzen diesen auch aus zum Herumrennen, Verstecken spielen, im Sand buddeln, auf dem Wackelbrett herumtanzen, über Gitter laufen, im Bällebad herumtollen, auf dem Rand balancieren, Futterschalen verstecken und so weiter. Das mit der Futterschale ist eine lustige Geschichte: Nachdem wir aus der Futterbar gegessen hatten, merkten wir, dass man die Chromstahlschalen aus der Halterung rausnehmen kann. Zwei von uns rannten freudig damit durch den Garten. Helena räumte schon mal die Futterbar weg und wollte danach die zwei Schalen einsammeln. Es war aber nur noch eine auffindbar! Wir waren alle schon mal in unsere Schlafkiste gegangen und schliefen schon fest. Helena suchte den ganzen Garten ab und schaute auch x -mal im Wintergarten. Dann zählte sie die Schalen noch einmal, aber es fehlte einfach eine. Heimlich lachten wir im Schlaf!!! Wir haben sie nämlich unter unserer Decke versteckt wo wir darauf schliefen. Erst als sie einer von uns auf die Seite schob, fand sie die Schale unter der Decke....wau wau wau!!!!

Mama Arwen macht sich rar bei uns. Vor ein paar Tagen war es wohl das letzte Mal wo wir an ihrer Milchbar trinken durften. Sie kommt aber immer noch zu uns und legt sich zu uns. Aber wehe es wagt sich einer zu nahe an ihre Zitzen....Das mag sie gar nicht mehr.
Wir sind jetzt alle über 5 Kilo. Also schon richtige Hunde. Wir sind auch lange wach zwischen den Fressenszeiten und dann sehr aktiv. Wir haben ein starkes Gebiss und nutzen das auch um Allerlei anzunagen. Die Bälle im Bällebad sind Opfer unserer Zähne. Helena meint, dass sie die Bälle bald wieder wegnehmen muss, da wir Stücke herausbeissen.
Wenn Helena im Büro am PC arbeitet, wird jeweils eine oder einer von uns in eine Boxe verfrachtet. Wenn man sehr ruhig ist, fallen kleine Gudis vom Himmel, und wenn man schreit und an der Boxe herumknabbert, ist eine Hand da die einem wegschubst. Es ist also besser wenn man sich still verhält und am besten ein "Nickerchen" macht!
Ab und zu dürfen wir auch eine Runde im Wohnzimmer drehen. Arwen und Eleen mögen es aber gar nicht, wenn man sie in ihren Betten stört! Kater Nemo hat weniger dagegen. Er leckt uns die Nase und die Augen. Bayla will mit uns spielen und das wird dann manchmal zu wild für uns, so dass Helena oder Thomas uns retten muss.
Ihr seht es läuft was bei uns.
Leider hat Cliff immer noch nicht die richtige Familie gefunden. Wir hoffen dass auch er bald zu einer liebevollen Familie ziehen kann!
Woche 9: 31.12.2013-6.01.2014

Text 9.Woche
Woche 10: 7.01.2014-13.01.2014

Text 10.Woche
Woche 11: 14.01.2014-20.01.2014

Text 11.Woche
Webdesign by Ramona Jenni